Entscheiden mit Entscheidungshilfen

Wie entscheide ich mich für einen Lehrberuf?

Du hast den Interessenkompass auf mychoice.info gemacht, die Berufsfelder durchgeschaut, und ein paar Lehrberufe ins Auge gefasst? Vielleicht sogar schon Schnupperlehren gemacht? Aber du hast dich trotzdem noch nicht entscheiden können, welcher der Lehrberufe dein Favorit ist? 

Das ist erstmal nicht weiter schlimm, denn du kannst dich ja theoretisch für mehrere Lehrstellen unterschiedlicher Lehrberufe bewerben. Allerdings kann es so auch passieren, dass du mehrere Zusagen bekommst. Spätestens dann musst du dich für einen Beruf beziehungsweise eine Lehrstelle entscheiden. 

Wir haben dir für diese Situation ein paar Entscheidungshilfen vorbereitet. Du kannst sie nutzen, um deine Berufswahl zu vereinfachen: Probiere aus, was dir am besten hilft, dich zu entscheiden! 

Logisch an die Entscheidung herangehen: Eine Pro und Contra Liste machen

Unser liebster Weg an eine Entscheidung ranzugehen ist der logische Weg, mit einer Liste. Du hast bestimmt schon mal eine Pro und Contra Liste gemacht oder zumindest davon gehört. Das ist eine Liste mit zwei Spalten, wo du auf einer Seite alle positiven Punkte (Pro) und auf der anderen alle negativen Punkte (Contra) auflistest. So siehst du leicht, welche Punkte für einen Lehrberuf sprechen und welche dagegen. Diese Art Liste machst du für jeden Lehrberuf, der in deiner engeren Auswahl ist. Der Beruf mit den meisten Punkten in der Pro-Spalte und mit den wenigsten in der Contra-Spalte sollte der sein, den du auswählst. 

Jetzt fragst du dich vielleicht, was du überhaupt in diese Spalten schreiben sollst. Hierfür haben wir natürlich auch ein paar Ideen für dich vorbereitet. Und zwar kannst du in den Pro und Contra Seiten zum Beispiel folgende Fragen beantworten:

  • Wie spannend ist der Lehrberuf?
  • Wie gut sind die Weiterbildungsmöglichkeiten?
  • Wie weit weg ist die Berufsschule?
  • Wie viele andere Bewerber gibt es um die Lehrstellen für diesen Lehrberuf?
  • Wie weit erfüllst du die empfohlenen Eigenschaften für diese Ausbildung?
  • Wie vielfältig ist der Aufgabenbereich?
  • Wie sehen meiner Arbeitszeiten aus?

Wenn du bereits über bestimmte Lehrstellen und Lehrbetriebe nachdenkst, kannst du die Pro und Contra Liste natürlich auch auf stellen- und betriebsspezifische Fragen ausweiten, wie zum Beispiel Gehalt, Kollegen und Entfernung des Arbeitsplatzes zu deinem zu Hause.

Alternativen abwägen: Einen Entscheidungsbaum machen

Als Zusatz zu der Pro und Contra Liste kannst du einen sogenannten Entscheidungsbaum verwenden. Die Pro und Contra Liste hilft dir erstmal dabei einen Überblick über alle Informationen zu bekommen, die du für jeden Lehrberuf gesammelt hast. Der Entscheidungsbaum hilft dir dann nochmal dabei deinen Favoriten zu identifizieren. 

Das funktioniert so: Du stellst immer zwei Lehrberufe nebeneinander. Dann musst du den Beruf auswählen, der dir von den zweien besser gefällt. Das ist der Gewinner. Den anderen Lehrberuf lässt du hinter dir. Dann stellst du den Gewinner aus dieser ersten Runde einem weiteren Lehrberuf gegenüber und wählst nun wieder aus, welcher dir besser gefällt. Der Gewinner kommt weiter, der Verlierer bleibt zurück. Dann vergleichst du den Gewinner der zweiten Runde wieder mit einer neuen Alternative. So machst du weiter, bis nur noch ein Lehrberuf überbleibt. Das ist dann dein absoluter Favorit. 

Rat suchen: Freunde und Familie fragen

Falls dir die Pro und Contra Listen und der Entscheidungsbaum in deiner Berufswahl nicht genug helfen konnten, oder du dich nicht allein der Entscheidung stellen willst, dann kannst du natürlich deine Familie und Freunde um Rat bitten. Oft hilft so ein sachliches Gespräch auch nochmal, alle Informationen zu sortieren und einen klaren Kopf zu bekommen. Dazu musst du nur den richtigen Gesprächspartner auswählen. Am besten fragst du jemanden, der dich kennt, dem du vertraust und dessen Entscheidungsfähigkeit du respektierst. Dann geht ihr gemeinsam nochmal alle Lehrberufe durch, die du toll findest. Ihr tauscht eure Meinungen zu jedem Beruf und besprecht inwiefern du in jeden der Berufe passen könntest.

Wenn alles scheitert: Der Münzwurf

Wenn alles scheitert bleibt dir noch die Option eine Münze zu werfen. Und damit meinen wir nicht, dass du so eine Zukunftsentscheidung dem Zufall überlassen sollst. Im Gegenteil: Eine Münze zu werfen kann auch ein psychologischer Test sein. Du nimmst zwei Lehrberufe her, zwischen denen du dich nicht entscheiden kannst. Ein Lehrberuf bekommt Kopf und der andere Zahl. Dann wirfst du die Münze, und in dem Moment, wo sie in der Luft ist, wirst du in den meisten Fällen merken, welche Seite du am liebsten oben hättest. Dieser Wunsch trifft die Entscheidung für dich, egal wie das Ergebnis des Münzwurfs ausfällt. Sollte es wirklich so sein, dass du während des Wurfs keine Präferenz spürst, kannst du immer noch den Zufall entscheiden lassen. 


Mit diesen vier Entscheidungshilfen – der Liste, dem Entscheidungsbaum, dem Gespräch und dem Münzwurf – kannst du sicherlich deine Berufswahl vereinfachen und dich für einen Favoriten entscheiden. Auf diese Weise kannst du auf jede Entscheidung während der Berufswahl zugehen, nicht nur auf den Lehrberuf, sondern auch auf den Lehrbetrieb. Wir möchten dich nur noch einmal daran erinnern, dass du dich auf jeden Fall auf mehrere Lehrstellen bewerben kannst und auch solltest. So erhöhst du deine Chancen auf eine Zusage. Und wenn es mehrere Zusagen gibt, nutzt du wieder die Entscheidungshilfen, um dich für eine Lehrstelle zu entscheiden. Falls du noch Hilfe bei der Bewerbung brauchst, schau dir mal diesen Blogbeitrag an, wir erklären dir alle Unterlagen, die du brauchst. Viel Erfolg!

Tags:
0 shares

Schreibe einen Kommentar